PortraitLesenswertesMusic&ArtKostenlose Online-BeratungHäufig gestellte FragenDownloadsLinksKontakt  
   
Ich entwerfe eine online-Bildagentur bei der Fotografen Bilder hochladen und verkaufen können. Wenn die Bilder online sind, kann jeder sie nutzen wie er möchte.Wenn der Fotograf beim Upload in einer Checkbox ankreuzt, er habe die Bedingungen akzeptiert, wie weit ist das dann rechtsgültig?

Zunächst ist das Anerkennen der Bedingungen durch Ankreuzen durchaus rechtsgültig. Wichtig dabei ist aber, dass dem Fotografen noch vor dem Ankreuzen die Vertragsbedingungen zur Kenntnis gelangen. Diese Vertragsbedingungen muss er auch ausdrucken bzw. auf seine Festplatte kopieren können. Sinnvoll ist auch eine Bestätigung des zustandegekommenen Vertrages über e-mail. Dennoch können 2 Probleme dabei nicht verhindert werden:
1. Es gibt keine Sicherheit, ob das upgeloadete Bild tatsächlich auch vom berechtigten Fotografen stammt. Da das Urheberrecht auch gegenüber demjenigen durchgesetzt werden kann, den an der Urheberrechtverletzung kein Verschulden trifft, bleibt das Risiko, dass sich ein Dritter meldet und Unterlassung und Ersatzansprüche geltend macht.
2. Liegt ein urheberrechtlich geschütztes Werk vor, bleibt jedenfalls das Recht auf Namensnennung und Werkschutz (Unzulässigkeit der Bearbeitung)aufrecht. Daher sollte jedenfalls diesbezüglich noch eine gesonderte Zustimmung (durch Ankreuzen) eingeholt werden.

zurück ZURÜCK

 

Rechtsanwalt
Dr. Thomas Hofer-Zeni
Landstraßer Hauptstr. 82/11 Eingang Hintzerstr.1
1030 Wien

Tel.: +43 1 715 25 26
Fax.: +43 1 715 25 26 - 27

www.hofer-zeni.com


© 2003 by Hofer-Zeni