PortraitLesenswertesMusic&ArtKostenlose Online-BeratungHäufig gestellte FragenDownloadsLinksKontakt  
   
Ich habe privat ein Auto gekauft um 5500 Euro,dies steht auch im Kaufvertrag. Nun möchte der Verkäufer plötzlich 9000 Euro haben,da ihm eingefallen ist was noch alles an dem Auto gemacht worden ist,wieviel Geld in dem Auto angeblich steckt u.s.w. Nun möchte er vor Gericht gehen.Wie sind meine Chancen?

Ausgehend von ihrem Sachverhalt ist der Anspruch des Verkäufers nicht haltbar. Wenn er mit Ihnen einen Kaufpreis vereinbart hat, dann ist er auch daran gebunden. Aus Ihrer Angabe ist allerdings nicht erkennbar, ob der Verkäufer den Vertrag unterschrieben hat. Wenn nicht, müssen Sie vor Gericht die vereinbarte Höhe des Kaufpreises beweisen, dann steht ihre Aussage gegen die des Verkäufers. In diesem Fall ist das Ergebnis eines Gerichtsverfahrens von der Glaubwürdigkeit der Aussagen abhängig.

zurück ZURÜCK

 

Rechtsanwalt
Dr. Thomas Hofer-Zeni
Landstraßer Hauptstr. 82/11 Eingang Hintzerstr.1
1030 Wien

Tel.: +43 1 715 25 26
Fax.: +43 1 715 25 26 - 27

www.hofer-zeni.com


© 2003 by Hofer-Zeni